„Himmelhoch jauchzend, zum Tode betrübt“- 2. Ligaspieltag 2012

Diesen Ligaspieltag erlebten die Akteure unserer beiden Mannschaften Marburg I und Marburg II wohl so, wie es gegensätzlicher nicht sein  könnte. Waren die am Freitag bereits angereisten Spielerinnen und Spieler am Abend bei gegrilltem Fisch und anderen kulinarischen Köstlichkeiten noch in bester Stimmung vereint, fanden sie sich am Abend des Folgetages in diametral entgegengesetzten Ecken des Gefühlsuniversums wieder. Kurz gesagt: die einen hatten alles gewonnen – die anderen alles verloren.

Lag es an den Schuhen?Marburg II war diesmal mit Gerold, Uli, Udo, Sabine, Wolfgang, Monika, Christian, Elli, Johnny und Martin grosszügig aufgestellt und absolvierte den langen Spieltag, an dem drei Begegnungen anstanden, überaus erfolgreich. Alle SpielerInnen kamen zum Einsatz und konnten alle Begegnungen gewinnen. Ein grossartiges Ergebnis dank einer starken Teamleistung und dem richtigen Schuhwerk!

Marburg I war mit Hans, Raimund, Jockel, Thomas, Heinz, Christiane und Gerd angereist und erlebte im Gegensatz zur Zweiten drei zehrende, verlustreiche Begegnungen, die allesamt verloren gegeben werden mussten. Nichts wollte an diesem Tag so recht gelingen. Nachdem die ersten beiden Spielrunden gegen starke Gegner verloren waren, schien eine Wende in der letzten Partie gegen Kirtorf I noch möglich, doch gingen dann die letzten beiden Doubletten gänzlich knapp jeweils zu 12 Punkten doch noch verloren und der Siegpunkt an den Gegner.

Bleibt zu wünschen, dass die jauchzende Zweite und die betrübte Erste sich beim nächsten mal wieder auf Normalnull eingependelt haben, wenn eine neue Runde im boulodramatischen Gefühlskarussell angepfiffen wird. – Kein Boule ist auch keine Lösung.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar